Station 4

unerhört - anders

Impulsgedanken

Das Jahr 2020 zeigt uns sehr eindrucksvoll, dass unser Leben nicht immer so läuft, wie wir es planen, wie wir es uns ausmalen, wie wir es uns wünschen. Diese Erfahrungen gehören, wenn es uns auch wiederstrebt, zum Leben dazu. Ich kann nicht immer alles im Griff haben.

Unser Leben ist heute eingeschränkter, als wir es bisher kannten, vielleicht auch als wir es für möglich gehalten haben. Trotzdem eröffnet sich Neues und Anderes können wir vertieft wahrnehmen.

Vieles geht auch schon wieder, was vor ein paar Tagen/Wochen noch undenkbar erschien. Anderes ist täglicher Veränderung unterworfen, muss angepasst werden, eröffnet neue Möglichkeiten.

In diesem bisher besonderen Jahr waren wir an den unterschiedlichsten Stellen gefordert. Jede und Jeder von uns. Vieles war und ist ANDERS.

Das Jahr 2020 lehrt uns Dankbarkeit. Vieles ist uns neu geschenkt. Manches haben wir wiederentdeckt.

Aktion

Zeig, was für dich #unerhörtanders und #unerhörtgut ist.

Schreibe 3 Begriffe von Neuerungen/Veränderungen/Wiederentdecktem aus deinem Leben, die dir in den letzten Wochen/Monaten wichtig oder wieder wichtig geworden sind.

Gestalte unsere WordCloud mit!

Gebet

Guter Gott,

vieles in unserem Leben läuft aktuell unerhört ANDERS.

DU mutest zu.

DU traust zu.

Und DU gehst mit. Durch dick und dünn. Oft nicht spürbar, aber konsequent.

Lass uns positiv voranschreiten, auch wenn es uns schwer fällt.

Eröffne uns immer wieder neue, möglicherweise ungewohnte Blickrichtungen.

Und schenke uns Momente in denen wir spüren können, dass du da bist.

Amen.

Auf dem Weg zur nächsten Station

#unerhörtanders - Was meinen andere?

Live-Ergebnisse der "#unerhörtanders-Umfrage"

Impuls von Jugendseelsorger Stefan Reis, Kath. Jugendstelle Rosenheim

Aktuelles